Toshiba und Sharp wollen bei LCD-TVs kooperieren

Wirtschaft & Firmen Die beiden Elektronikkonzerne Toshiba und Sharp haben vor kurzem bekannt gegeben, auf dem Markt für LCD-Geräte zu kooperieren. Die Kooperation sieht vor, dass Toshiba künftig LCD-Panels von Sharp erhält. Im Gegenzug erhält Sharp Bildverarbeitungs-Chips. Die beiden Unternehmen teilten mit, dass sich die Zusammenarbeit vorerst auf Panel-Größen ab 32 Zoll bezieht. Toshiba plant den Anteil von Sharp-Panels in den eigenen Geräten bis März 2008 auf etwa 40 Prozent zu steigern. Ob der Anteil zu einem späteren Zeitpunkt noch weiter erhöht werden soll ist nicht bekannt.

Als Grund für die Zusammenarbeit nannten die beiden Unternehmen Kostensenkungen, sowie die steigende Anzahl LCD-basierter Systeme auf dem Markt für Flachbildfernseher. Zwar stellt Toshiba auch Plasma- und Rückprojektionsgeräte her, mit der Kooperation möchte man jedoch einen Schwerpunkt für das künftige Geschäft festlegen.

Den weltweiten Vormarsch von LCD-Geräten bestätigen auch die Marktforscher von DisplaySearch. Sie prognostizieren eine Absatzsteigerung von LCD-Fernsehern bis zum Jahr 2011 auf 184,4 Millionen Stück im Jahr. Allein im kommenden Jahr soll der Absatz mit LCD-Geräten um 38 Prozent auf 98 Millionen Stück ansteigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:20 Uhr BC MASTER 4 m langes Kfz-Sicherheitsladekabel, 12 V/24 V Netzkabel mit Zigarettenanzünder-Stecknuss
BC MASTER 4 m langes Kfz-Sicherheitsladekabel, 12 V/24 V Netzkabel mit Zigarettenanzünder-Stecknuss
Original Amazon-Preis
11,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,99
Ersparnis zu Amazon 33% oder 4
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden