AMD-Boss Ruiz: 'Uns geht es besser als behauptet'

Hardware AMD hatte in den letzten Monaten mit verschiedenen Problemen zu kämpfen. So musste man nicht nur Verzögerungen bei der Einführung der neuen Phenom- und Barcelona-Prozessoren eingestehen, sondern auch finanzielle Schwierigkeiten bewältigen. An der Börse ist man dementsprechend wenig begeistert. Als AMD in der letzten Woche zugab, bei der Markteinführung seiner jüngsten Prozessoren verschiedene Fehler gemacht zu haben, gingen die Aktien des Unternehmens auf Talfahrt, konnten sich aber später wieder fangen. Als hätte AMD-Chef Hector Ruiz dies geahnt, verteidigte er sein Unternehmen schon bei der Bekanntgabe der weniger guten Nachrichten in der letzten Woche.

Er äußerte Unverständnis für die kaum positive Meinung vieler Börsianer gegenüber AMD, prangerte unter anderem die Aussagen einiger Analysten an, wonach die Firma inzwischen rund 40 Prozent weniger Wert sei als noch vor einigen Wochen. Zuvor hatte er die Qualitäten seines Führungsstabes gelobt und über die erzielten Fortschritte geredet.

Es gebe kaum Anzeichen dafür, dass AMD nicht mit den aktuellen Problemen fertig werden könne, so der Grundton seiner Argumentation. Als Beispiele nannte er zurück eroberte Marktanteile und Rekord-Absatzzahlen im letzten und dem jetzigen Quartal. Auch die langsam gestiegenen Durchschnittspreise der Prozessoren von AMD und gestiegene Gewinnmargen seien ein Anzeichen dafür, dass es dem Unternehmen besser gehe als von vielen angenommen, so Ruiz weiter.

Auch was die kommenden Monate angeht, zeigte sich der AMD-Boss voller Selbstbewusstsein. Man werde in drei Bereichen zum Pionier im Bezug auf Neuerungen - AMD will die ersten DirectX10.1-kompatiblen Grafikkarten, die ersten 55-Nanometer-Grafikchips und die erste Vierfach-Verbund-Grafik unter Windows Vista anbieten können.

Die Meinung der Analysten hat sich trotz Ruiz' leidenschaftlichem Engagement nicht wesentlich verändert. Erst am Montag hieß es von Seiten der Citi Group, dass AMDs Schätzungen für die Zukunft etwas zu optimistisch ausfallen und auf unrealistischen Vorhersagen basieren würden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden