ATI mit neuem Grafikchip für Mittelklasse-Notebooks

Hardware AMDs Grafiksparte ATI hat still und leise Angaben zu einem neuen Grafikchip für Notebooks veröffentlicht. Das Modell Mobility Radeon HD 2700 soll an die Stelle der aktuellen HD 2600 treten, die vor allem in Notebooks aus der mittleren Preisklasse zu finden sein dürfte. Mit dem neuen Modell hält bei ATI die Fertigung in eine 65-Nanometer-Prozess auch im Notebook-Bereich Einzug. Dadurch arbeitet der neue Grafikprozessor effizienter und mit weniger Abwärme als sein Vorgänger. Der neue Chip verfügt über 120 Shader-Prozessoren und ist über ein 128-Bit-Interface mit seinem dedizierten Speicher verbunden.

Gegenüber der aktuellen ATI Mobility Radeon HD 2600, deren Kern mit 500 und deren Speicher mit 600 Megahertz takten, dürften die Frequenzen leicht angehoben werden. Die Notebookhersteller werden den neuen Grafikprozessor wahrscheinlich mit mindestens 256 Megabyte Speicher verbauen. Anders als die neuen Desktop-Grafikkarten von ATI unterstützt die Mobility Radeon HD 2700 DirectX10.1 nicht.

Für ATI und die Hersteller stellt das neue Modell wahrscheinlich eine Art Übergangslösung dar, bis die neue Radeon HD 3xxx Reihe auch im mobilen Bereich auf den Markt kommt. Welche Notebook-Anbieter den neuen Chip verbauen wollen, ist noch unklar, einzig Fujitsu-Siemens wird das neue Produkt mit Sicherheit in einem kommenden Modell verwenden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden