Wikipedia-Gründer: Verbote an Schulen nicht effektiv

Internet & Webdienste Für viele Schüler und Studenten ist die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia eine nie versiegende Quelle für Informationen. Umstritten ist jedoch, ob das dort gespeicherte Wissen tatsächlich als Grundlage im Unterricht verwendet werden sollte. Hintergrund ist das offene Prinzip der Wikipedia - theoretisch kann jeder beliebige Besucher Informationen ergänzen oder entfernen. Dadurch kommt es immer wieder zu Ungenauigkeiten. An einigen Schulen wurde die Nutzung von Wikipedia als Quelle deshalb bereits untersagt.

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales steht den Verboten äußerst kritisch gegenüber. Nach Angaben des britischen Fernsehsenders BBC sagte er, dass jeder Schüler Zugriff auf die freie Online-Enzyklopädie haben sollte. Man könne den Jugendlichen die Nutzung des Angebots ohnehin kaum verbieten.

Im Hinblick auf die Qualität der bei Wikipedia verzeichneten Informationen sagte er, dass man mittlerweile durch qualitätssteigernde Maßnahmen dafür gesorgt habe, dass in den meisten Fällen verlässliche Informationen nachzulesen sind. Solange eine hohe Qualität gewährleistet sei, sei Wikipedia problemlos aus Quelle zu verwenden.

Generell gelte aber, dass Akadameniker besser ihre eigenen Nachforschungen anstellen sollten. Verbote seien keineswegs effektiv. Man könne den Kindern zwar das Hören von Rock 'n' Roll Musik verbieten, aber sie würden es trotzdem tun - das Gleiche gelte auch für Informationen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Beliebte Wikipedia Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden