Artikel: Zune 80 - Microsofts Multimedia-Player im Test

WinFuture Microsoft will mit seinen Zune Multimedia-Playern dem iPod von Apple Konkurrenz machen. Nachdem man im vergangenen Jahr bereits mit der ersten Generation an den Start ging, ist nun die zweite Modellreihe auf den Markt gekommen. Wir haben uns die Festplatten-basierte Version einmal näher angesehen. In unserem Test und Vergleich blicken wir auf ein Jahr Zune zurück und zeigen, was sich verändert hat. Darüber hinaus gehen wir darauf ein, wie sich der neue Zune 80 - so der offizielle Name des Geräts - im Vergleich mit dem iPod classic von Apple schlägt. Vorab wollen wir nur so viel verraten - es hat sich einiges getan.


Hier ein Auszug aus dem Test:

Microsoft verwendet nun nicht mehr nur Plastik für das Gehäuse, sondern setzt auf gebürstetes Aluminium für die Rückseite des Zune. Dadurch kann das Gerät an Dicke verlieren, ohne dabei gleichzeitig auch Stabilität einzubüßen. Außerdem fühlt sich das Ganze mit der Metallrückseite auch gleich noch hochwertiger an. Apple baut wahrscheinlich nicht durch Zufall schon seit Jahren iPods mit Metallrücken.

Auf der Vorderseite des Zune gibt es ein 3,2 Zoll großes Display zu bestaunen, das gegenüber dem Vorgängermodell damit noch einmal ein wenig gewachsen ist. Die Abdeckung des Displays ist nun aus widerstandsfähigem Glas. Auch hier gilt also die Devise, lieber kein Plastik. Unterhalb des Displays findet sich die vielleicht wichtigste Neuerung beim Zune der zweiten...


WinFuture Magazin: Zune 80 im Test - Microsofts Multimedia Player
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Die Kommentarabgabe ist für diesen Inhalt deaktiviert.

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden