IBM arbeitet an Supercomputer im Laptop-Format

Hardware Ein Sprecher von IBM hat vor kurzem erklärt, dass IBM-Forschern ein Durchbruch bei der Entwicklung von Prozessoren gelungen ist. Dieser ermöglicht IBM eigenen Angaben zufolge künftige Supercomputer auf Laptop-Größe zu schrumpfen. Wie der Sprecher weiter erklärte, haben die Forscher dabei statt elektrischen Signalen Lichtimpulse verwendet, um die einzelnen Rechenkerne eines Chips miteinander zu verbinden. Dadurch sei es beispielsweise möglich, tausende von Rechenkernen auf nur einem Chip zu vereinen.

Ein weiterer Vorteil der neuen Technologie besteht laut IBM in dem geringen Stromverbrauch der Chips. Trotz der hohen Leistung, die einen 100-mal schnelleren Datenaustausch zwischen den Rechenkernen ermöglicht als derzeitige Modelle, verbraucht ein Chip nur soviel Energie wie eine Glühlampe.

Neben IBM forschen derzeit noch zahlreiche andere Unternehmen an ähnlichen Technologien. Die ersten Chips mit der neuen Technologie, bei der Lichtsignale durch die Halbleiter geschickt werden, sollen in etwa fünf Jahren auf den Markt kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:50 Uhr AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,39
Ersparnis zu Amazon 22% oder 8,60
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden