Nord- & Südkorea wollen eigenes Linux entwickeln

Linux Nord- und Südkorea versuchen derzeit, ihre Beziehungen untereinander zu verbessern. Dabei geht es nicht nur um eine Verbesserung der Reisemöglichkeiten für getrennte Familien und Lebensmittellieferungen. Auch im Technologiebereich will man künftig besser zusammenarbeiten. Als Teil des gemeinsamen Engagements wollen die beiden koreanischen Staaten nun auch zusammen an einer eigenen Linux-Variante arbeiten. Der vorläufige Name des Projekts lautet "Hana Linux". Das Vorhaben ist Teil eines breit angelegten Plans zu Förderung von Open-Source-Software.

So soll auch die Entwicklung und Anpassung des freien Büropakets OpenOffice gemeinsam voran getrieben werden. Außerdem will man weitere ausgewählte Open-Source-Produkte für die koreanische Sprache anpassen. Auch China wird sich an den verschiedenen Projekten beteiligen.

Bei der Kooperation zwischen Nord- und Südkorea soll es auch um die Förderung von freier Software in beiden Ländern gehen. In China und Korea will man dazu gemeinsame Entwicklungszentren schaffen. Außerdem sollen Standards für Ausdrücke und Begriffe aus dem IT-Bereich gefunden werden, um die Verständigung in diesem Sektor zu verbessern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden