Google: Spam-Versender geben immer häufiger auf

Internet & Webdienste Bill Gates prophezeite zwar im Jahr 2004, dass das weltweite Spam-Problem bis 2006 "gelöst" sein würde, doch bisher ist seine Vorhersage nicht eingetroffen. Noch immer werden Milliarden unerwünschter E-Mail-Nachrichten verschickt. Beim Suchmaschinenbetreiber Google, der auch den kostenlosen Webmailer Gmail (in Deutschland "Googlemail") betreibt, glaubt man aber, eine Entwicklung in die richtige Richtung erkennen zu können. Nach Angaben des Unternehmens stagniert die Zahl der von Spam-Versendern verschickten Müll-Mails derzeit.

Nach Auffassung von Brad Taylor, Software-Ingenieur bei Google, ist unter Umständen sogar erstmals ein Rückgang der Spam-Massen zu erwarten. Gegenüber Wired sagte er, dass die Zahl der Spam-Nachrichten, die für die Nutzer von Gmail bestimmt sind, im Laufe des Jahres zurück ging.

Seiner Meinung nach könnte dies bedeuten, dass die Spam-Versender es mittlerweile teilweise aufgegeben haben, zu versuchen, Googles Filtersysteme zu umgehen. Während Google auf seine Spam-Filter vertraut, um die Nutzer vor unerwünschten Nachrichten zu schützen, gehen andere Experten davon aus, dass kein Rückgang der Spam-Zahlen zu erwarten ist.

Insgesamt sei eine Zunahme zu verzeichnen, auch wenn die Zahlen weniger stark steigen als noch vor Monaten. Durch die immer besseren Filter sind die Spam-Versender gezwungen, ständig nach neuen Methoden zu suchen, ihre E-Mails erfolgreich zu verteilen. In den letzten Monaten tauchten deshalb immer mehr verschiedene Varianten von Spam mit Bildern, PDFs und sogar Musikdateien auf.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden