USA: Nintendo stellt mit Wii & DS Verkaufsrekord auf

PC-Spiele Seit dem letzten Freitag, dem so genannten "Black Friday", läuft in den USA das Weihnachtsgeschäft. Der Konsolenhersteller Nintendo konnte für die erste Woche Rekordzahlen vermelden. Seine Produkte Wii und DS waren bei den Käufern sehr beliebt. Innerhalb von wenigen Tagen gingen ganze 350.000 Wii-Konsolen über die Ladentheke. Zusätzlich wurden 635.000 Exemplare der mobilen Konsole DS verkauft. In der gesamten Unternehmensgeschichte konnte man in so kurzer Zeit noch nie so viele Produkte verkaufen. Neben den Geräten konnte man auch noch Millionen Spiele und anderes Zubehör an den Mann bringen.

Den letzten Rekord stellte Nintendo 2005 auf, als man in der ersten Woche des Weihnachtsgeschäfts 600.000 Gameboy-Advance-Handhelds verkaufen konnte. Vor allem der niedrige Preis macht die beiden Geräte aus Japan zu einem Erfolg: Die Wii ist für 250 US-Dollar erhältlich, der DS für 130 US-Dollar.

Laut einer Umfrage wollen die Amerikaner dieses Jahr im Schnitt 25 Prozent weniger für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Da die Produkte von Nintendo deutlich günstiger sind als die von Microsoft und Sony, kann das Unternehmen in diesem Jahr punkten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

New Nintendo 3DS im Preisvergleich

Tipp einsenden