OLED-Keyboard: "Günstige" Versionen ab 370 Euro

Hardware Das russische Designstudio Art.Lebedev arbeitet seit Jahren an einer neuen Tastatur, deren Tasten mit kleinen OLED-Displays ausgestattet sind. Dadurch lassen sich die Tasten je nach Bedarf vollkommen frei belegen und können für diverse Anwendungen individuell angepasst werden. Nach diversen Verzögerungen will man im Laufe des Monats Dezember endlich mit der Auslieferung der ersten OLED-Keyboards mit dem Namen "Optimus Maximus" beginnen. Die mit insgesamt 113 OLED-Tasten ausgestatteten Tastaturen sind allerdings extrem teuer - sie kosten 1564 US-Dollar.



Vor einigen Wochen kündigte Art.Lebedev deshalb günstigere Varianten seiner OLED-Tastatur an, die deutlich erschwinglicher sein sollen - weil sie mit weniger OLED-Displays daher kommen. Jetzt haben die Designer erstmals konkrete Angaben zu den Plänen für die günstigeren Modelle veröffentlicht.

Neben dem High-End-Modell soll es künftig drei weitere Varianten des OLED-Keyboards geben. Die Geräte sollen künftig zu Preisen ab 460 US-Dollar erhältlich sein, was umgerechnet gut 310 Euro entspricht. Warum die europäischen Kunden einen Aufschlag von gut 60 Euro zahlen sollen, ist unklar. Wer später OLED-Tasten nachrüsten will, soll diese zu Preisen von rund 15 US-Dollar pro Stück nachbestellen können.


In der günstigsten Basisvariante erhält man für über 300 Euro ein Keyboard mit nur einer OLED-Taste. Art.Lebedev will beim günstigsten Modell nur die Leertaste mit einem breiten OLED-Display ausrüsten. Bei der nächst-günstigeren Version (599 US-Dollar) mit 10 "aktiven" Tasten, die links neben dem eigentlichen Keyboard als Zusatztasten angeordnet werden, muss man dafür auf die Space-Taste verzichten.

Das beste der "Spar"-Modelle des Optimus OLED-Keyboard verfügt über 47 Displaytasten, wobei es sich um die Zahlen und Buchstaben handeln soll. Der Preis soll bei 999 US-Dollar liegen. Nach oben wird das Angebot wie erwähnt durch das Topmodell mit seinen 113 OLED-Displays abgerundet.

Die Mini-Displays auf Basis organischer Leuchtdioden sind 10,1 Quadratmillimeter groß und haben eine Auflösung von 48x48 Pixeln. Ihre Lebensdauer wird mit rund 5000 Stunden angegeben, was knapp sieben Jahren entspricht. Die günstigen Versionen des Optimus-Keyboard sollen ab Februar 2008 erhältlich sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden