Windows Live Messenger 9.0 - Erste Beta verfügbar

Software Microsoft liefert seit gestern Abend eine erste Betaversion des Windows Live Messenger 9.0 an ausgewählte Tester aus. Wie schon berichtet, bleibt das Testprogramm vorerst beschränkt, erst später soll eine Ausweitung stattfinden. Bisher haben 5000 Tester ein Einladung zur Teilnahme erhalten. Die meisten von ihnen haben bereits frühere Versionen des Windows Live Messenger getestet. Mit der Version 9.0, deren Veröffentlichung für Anfang 2009 erwartet wird, nimmt Microsoft offenbar nur behutsam Verbesserungen vor.


Statt wie bei Version 8 eine komplette Neuentwicklung zu schaffen, ergänzt man den Funktionsumfang lieber um eine Reihe mehr oder weniger sinnvoller Funktionen. Hier nochmal der Überblick der geplanten neuen Features, die ihren Weg zum Teil schon in die Beta gefunden haben.

Die Liste der Neuerungen fällt eher kurz aus, könnte aber mit der Zeit noch erweitert werden. Wie erwartet will Microsoft mit dem Windows Live Messenger 9 die Möglichkeit schaffen, sich von mehreren Endgeräten gleichzeitig bei ein und demselben Nutzerkonto anzumelden.

Dabei ist aber offenbar eine Begrenzung auf vier gleichzeitige Anmeldungen für einen Account geplant. Außerdem will man den Nutzern die Option bieten, unerwünschte Nachrichten - also Spam - zu melden, so dass gegen den Versender vorgegangen werden kann.

Außerdem soll es künftig erlaubt sein, animierte GIF-Bilder als Avatar zu verwenden und Links in die Statusmeldung einzubinden. Zuvor musste man für animierte Bildchen bezahlen. Besonders hervor zu heben ist eine weitere neue Funktion, die sogenannten Signature Sounds.


Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Damit kann jeder Anwender seinen Kontakten individuelle Benachrichtigungstöne zuweisen. Microsoft hat dazu eine Art Editor integriert, der die Erstellung der "Klingeltöne" nach eigenem Gutdünken erlaubt. Das Ganze erinnert zumindest optisch stark an den Klingeltoneditor von iTunes.

Der Anwender wählt eine Audiodatei aus und bekommt dann einen Editor angezeigt, in dem er einen Teil der Datei ausschneiden und als Benachrichtigungston aufbereiten kann. Unter anderem können auch leichte Veränderungen vorgenommen werden, so dass der Ton zum Beispiel langsam lauter oder leiser wird.


Darüber hinaus gibt es einige kleinere Veränderungen an der Oberfläche, die vor allem kosmetischer Natur sind. So soll unter anderem das Fenster für das Hinzufügen neuer Kontakte leicht überarbeitet worden sein. Als Versionsangabe nennt die Beta übrigens "Version 2009", während die aktuelle offizielle Ausgabe im Rahmen des Betaprogramms als "Version 2008" bezeichnet wird.

WinFuture Screenshots: Windows Live Messenger 9.0 Beta
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden