Europas DSL-Anschlüsse im Schnitt 5,5 Mbit/s schnell

Internet & Webdienste Nach Angaben der Marktbeobachter von der Firma Point Topic sind die DSL-Anschlüsse dieser Welt in den letzten 12 Monaten insgesamt deutlich schneller geworden. In allen Regionen stieg die durchschnittliche Bandbreite bei privat genutzten DSL-Anschlüssel, nur in Nordamerika und dem Mittleren Osten und Afrika blieb die Geschwindigkeit fast unverändert. Besonders in Südostasien und dem asiatisch-pazifischen Raum waren deutliche Brandbreitenzuwächse zu verzeichnen. Dies sei auf Anbieter in China und Japan zurück zu führen, die neue Dienst eingeführt haben, heißt es. In China war der Zuwachs am deutlichsten, dort wurde die Bandbreite mehr als verdoppelt.

Auch in Westeuropa surfen die Kunden schneller als im Vorjahr. Die durchschnittliche Bandbreite beträgt mittlerweile 5552 KBit/s. Vor 12 Monaten waren es noch 5227 KBit/s - es ist also eine Steigerung um rund 6,2 Prozent zu verzeichnen. Deutschland gehört allerdings nicht zu den Ländern mit dem deutlichsten Geschwindigkeitsschub.

In Japan und China kommen derzeit extrem schnelle VDSL-Verbindungen in Mode. So bietet NTT in Japan mittlerweile Anschlüsse mit 100 MBit/s an. Auch in China sind VDSL-Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s keine Seltenheit mehr. Insgesamt sieht man bei Point Topic einen Trend zu starken Bandbreitenerhöhungen wobei die meisten Provider auf ADSL2+ oder VDSL setzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden