Acer denkt über Einstieg in den Billig-PC-Markt nach

Wirtschaft & Firmen Erst am Mittwoch haben wir darüber berichtet, dass der Billig-Laptop "Eee PC" von Asus in den USA bereits ausverkauft ist. Der große Erfolg ruft nun auch andere Hersteller auf den Plan. So denkt nun auch Acer über den Einstieg in den Billig-PC-Markt nach. So erklärte Acer-Chef Scott Lin gegenüber dem Branchendienst DigiTimes, dass man ein Projektteam mit der Prüfung des Marktes für Billig-Rechner beauftragt hat. Man sei zwar sehr interessiert an einem Einstieg in diesen Markt, genauere Pläne habe das Unternehmen jedoch nicht.

Sicher ist laut Lin jedoch, dass Acer sein Notebook-Geschäft auch in Zukunft ausbauen wird. Allein für das kommende Jahr erwartet Acer ein Plus bei den Verkaufszahlen in Höhe von 120 Millionen Stück weltweit. Dies hat das Unternehmen eigenen Angaben auch der Übernahme des Konkurrenten Gateway zu verdanken.

Acer ist jedoch nicht das einzige Unternehmen das derzeit den Einstieg in den Markt für preisgünstige Rechner überprüft. So haben auch VIA und FIC bereits mitgeteilt, dass man in diesem Segment gute Wachstumschancen sieht und deshalb eigene Billig-Rechner anbieten will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Original Amazon-Preis
225,00
Im Preisvergleich ab
215,00
Blitzangebot-Preis
188,90
Ersparnis zu Amazon 16% oder 36,10

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden