AMD will Preis der Radeon HD 38x0 schnell senken

Hardware Seit kurzer Zeit hat der Chiphersteller AMD zwei neue Grafikkarten im Angebot, die unter anderem Microsofts kommende Multimediaschnittstelle DirectX 10.1 unterstützen. Dabei handelt es sich um die Modelle Radeon HD 3850 und 3870. Wie die Website Xbitlabs.com aus unternehmensnahen Kreisen erfahren haben will, will AMD diese beiden Geräte schon bald im Preis senken. Bereits jetzt weisen die Grafikkarten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Um das Weihnachtsgeschäft noch etwas anzukurbeln, soll nun eine Preissenkung erfolgen.

Durch diese agressivere Preispolitik will man vor allem Druck auf die Konkurrenz aus dem Hause Nvidia ausüben. In den letzten Monaten konnte sich Nvidia einige Marktanteile sichern, die zuvor bei AMD lagen. Vor allem die GeForce 8800 GT wird im Weihnachtsgeschäft zu einem Verkaufsschlager werden.

Bisher wollte AMD noch keine Stellungnahme zu diesem Bericht abgeben. Daher ist auch nicht bekannt, wann die Preissenkung erfolgen soll. Sobald offizielle Informationen vorliegen, werden wir natürlich berichten.

WinFuture Preisvergleich:
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:45 Uhr MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
799,99
Im Preisvergleich ab
799,99
Blitzangebot-Preis
679,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 120

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden