BMW zeigt Potenzial von Microsofts Flash-Konkurrenz

Software Microsoft hat mit Silverlight eine neue Technologie für Webanimationen entwickelt, die Adobes Flash kräftig Konkurrenz machen soll. Nun kommt Silverlight erstmals nicht-experimentell bei einem großen deutschen Unternehmen zum Einsatz. Der Autohersteller BMW nutzt Silverlight für die Realisation seines "BMW Explorer", einem Werbeinstrument, das anhand von zahlreichen Videos die Eigenschaften der Fahrzeuge des bayrischen Unternehmens zeigen soll.


Die von BMW bereit gestellten Filme laufen in beeindruckend hoher Qualität und ohne sonderliche lange Ladezeiten, was das Potenzial von Microsofts Silverlight als Streaming-Lösung zeigt. BMW hatte den BMW Explorer auf der von Microsoft veranstalteten Entwicklerkonferenz Xtopia vorgestellt.

Bei Silverlight handelt es sich grundlegend um eine abgespeckte Version der Windows Presentation Foundation (WPF), die ursprünglich mit dem .NET Framework 3.0 eingeführt wurde. Damit ist es möglich, auf einfachste Art und Weise Anwendungen für Windows und für das Web zu entwickeln.

Silverlight soll im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Open-Source-Projekt Mono auch unter Linux verfügbar gemacht werden. Wer mit der neuen Technologie gestaltete Websites unter Windows aufrufen will, muss wie bei Flash zunächst ein Plug-In installieren, dass sowohl für Microsofts Internet Explorer als auch Mozilla Firefox verfügbar ist.

Weitere Informationen: Silverlight BMW Explorer
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Synology DS716+II - DS716+II 2 Bay NAS 2GB RAM Btrfs File System
Synology DS716+II - DS716+II 2 Bay NAS 2GB RAM Btrfs File System
Original Amazon-Preis
513,66
Im Preisvergleich ab
431,83
Blitzangebot-Preis
314,47
Ersparnis zu Amazon 39% oder 199,19

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden