Samsung investiert kräftig & baut LCD-Produktion aus

Wirtschaft & Firmen Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat vor kurzem bekannt gegeben, seine LCD-Produktion weiter auszudehnen. Dazu investiert das Unternehmen rund 2,2 Milliarden US-Dollar in sein Werk der 8. Generation im südkoreanischen Tangjeong. Ein Sprecher von Samsung erklärte, dass man damit auf die weltweit steigende Nachfrage nach Flachbildfernsehern reagiert. Gerade der Handel mit großen LCD-Fernsehern ist laut Samsung sehr interessant. Bis zum Jahr 2010 erwartet man bei Geräten jenseits der 50-Zoll-Grenze ein jährliches Wachstum von 65 Prozent.

Die ersten Geräte im Werk der 8. Generation liefen im August vom Band. Damals hatte das Joint-Venture S-LCD, welches gemeinsam von Samsung und Sony betrieben wird, rund 1,93 Milliarden US-Dollar investiert. Die zweite Investitionsphase hingegen übernimmt Samsung alleine.

In dem Werk in Tangjeong, werden derzeit monatlich etwa 50.000 Glassubstrate verarbeitet. Nach Ende der zweiten Ausbaustufe, welche im kommenden Jahr fertiggestellt wird, sollen insgesamt rund 110.000 Glassubstrate im Monat verarbeitet werden können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden