Hotmail-Gründer entwickelt sein eigenes Web-Office

Internet & Webdienste Der indische Entwickler Sabeer Bhatia hat angekündigt, dass er in den Markt für web-basierte Office-Anwendungen einsteigen will. Im Jahr 1998 verkaufte er das zusammen mit seinem Partner entwickelte Hotmail für 400 Millionen Dollar an Microsoft. Mit "Live Documents" hat er nun ein neues Produkt im Angebot. Hinter dem Begriff versteckt sich ein umfangreiches Web-Office mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentations-Software. Derzeit befindet sich Live Documents im Betatest - den ersten Kunden konnte man bereits gewinnen. Es handelt sich um das indische Software-Unternehmen Aricent mit über 6700 Angestellten.

Sollte einmal keine Internetverbindung zur Verfügung stehen, kann Live Documents auch als Erweiterung für Microsoft Office genutzt werden. Es klinkt sich in die Büro-Software der Redmonder ein und synchronisiert die lokalen mit den online abgespeicherten Dokumenten. Im Internet stehen den Kunden 100 Megabyte Web-Speicher zur Verfügung.

Die Nutzung von Live Documents wird kostenlos sein, denn man will sich auch gegen das Web-Office von Google durchsetzen. Microsoft hat sich bisher noch nicht zu dem neuen Dienst geäußert, schließlich steht Bhatia in direkter Konkurrenz mit dem Online-Office aus Redmond. Zudem wird auch noch der Markenname "Live" verwendet, den Microsoft für nahezu alle seine Online-Dienste verwendet.

Weitere Informationen: Live-Documents.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Tipp einsenden