Xbox Live: Zum 5. Geburtstag werden Hacker gebannt

Microsoft Wie die Website Xbox-Scene.com berichtet, hat Microsoft offenbar damit begonnen, modifizierte Xbox-360-Konsolen vom Multiplayer-Dienst Xbox Live auszusperren. Bisher ist noch nicht klar, welche Kriterien erfüllt werden müssen, um gebannt zu werden. So berichten einige Nutzer des Xbox-Scene-Forums darüber, dass ihre Konsolen seit gestern keine Verbindung mehr zum Live-Dienst herstellen können. Es wird vermutet, dass die Redmonder entweder modifizierte DVD-Laufwerks-Software erkennen oder sogar die raubkopierten Spielemedien. Wer eine Xbox 360 mit einem Laufwerk von BenQ besitzt, ist bisher noch nicht betroffen.

Dass man von den Multiplayer-Duellen und den zahlreichen anderen Online-Diensten ausgeschlossen wurde, erkennt man an der Meldung "Z Code 8015-190D". Allerdings sperrt Microsoft nicht das Nutzerkonto, sondern die dazugehörige Konsole, so dass man mit einer legalen Xbox 360 weiterhin seinen Account nutzen kann.

Am morgigen 22. November wird der Xbox-Live-Dienst seinen fünften Geburtstag feiern. Microsoft startete das Online-Angebot am 22. November 2002 und baute es seitdem immer weiter aus. Vor allem der später hinzugefügte Marktplatz erfreut sich großer Beliebtheit. Dort hat man die Möglichkeit, Demos, Trailer und sonstige Inhalte herunterzuladen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,95
Ersparnis zu Amazon 36% oder 9

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden