UMTS-fähige Variante des iPhone angeblich ab Mai

Telefonie Apples iPhone wird vom Hersteller derzeit vor allem mit seinen Internetfunktionen beworben. Der integrierte Safari-Browser ermöglicht dank einer intelligenten Benutzerführung die Nutzung von aller Websites, die normalerweise nicht für die Darstellung auf Handydisplays geeignet wären. Dank Zooming- und Scrolling-Funktionen kann der Nutzer auf dem kleinen Bildschirm des iPhones auch ausgewachsene Websites sinnvoll nutzen. Einen wichtigen Punkt lässt Apple bei seiner Werbung jedoch bewusst außen vor: das iPhone kann nur per WiFi oder GPRS/EDGE im Netz surfen. Gerade bei uns UMTS-verwöhnten Europäern stößt dieser Umstand auf Kritik, sind die Netze hierzulande doch inzwischen fast überall gut ausgebaut. Außerdem bieten diverse andere Handys UMTS-Fähigkeit, auch wenn sie wegen meist unzureichender Browser kaum für das Surfen im Internet geeignet scheinen.

Dementsprechend groß ist das Interesse an einem iPhone mit eingebautem UMTS-Chip, das damit endgültig zum derzeit wohl besten Internet-Handy avancieren dürfte. Bisher hält sich Apple in dieser Hinsicht jedoch bedeckt und verwies lediglich darauf, dass ein eingebauter UMTS-Chip bei iPhone zu einer weiteren Verkürzung der ohnehin schon enttäuschenden Akkulaufzeit und einer größeren Dicke des Geräts führen würde.

Wie jetzt bekannt wurde, arbeitet Apple aber dennoch daran, das iPhone durch die Integration von UMTS für europäische Kunden interessanter zu machen. Angeblich will der spanische Netzbetreiber und künftige Apple-Partner Telefonica ab Mai 2008 ein UMTS-fähiges Modell des iPhone anbieten, heißt es bei SevenClick. Dies will man bei Gesprächen mit ranghohen Mitarbeitern des Mobilfunkunternehmens erfahren haben.

Den Angaben zufolge steht bisher jedoch noch nicht fest, ob Telefonica tatsächlich zum exklusiven iPhone-Anbieter für Spanien wird. Hintergrund sollen unter anderem Uneinigkeiten sein, was die Beteiligung Apples an den Einnahmen aus dem iPhone-Verkauf durch Telefonica angeht. Weiterhin werden Lieferschwierigkeiten auf Seiten Apples als Grund für einen verspäteten Start des ersten Apple-Handys in Spanien genannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden