AMD: Prozessorfehler verzögert schnelle Phenoms

Hardware Heute morgen berichteten wir darüber, dass der Chiphersteller AMD jetzt seine neue High-End-Spiele-Plattform Spider vorgestellt hat. Dazu gehören auch die neuen vierkernigen Phenom-Prozessoren mit Taktfrequenzen von 2,2 und 2,3 Gigahertz. Ursprünglich waren zur Markteinführung auch schnellere Vertreter der Phenom-Reihe geplant, doch daraus wird vorerst nichts. Ein Fehler im Phenom 9700 (2,4 GHz) sorgt dafür, dass die Händler angewiesen wurden, dieses Produkt nicht zu verkaufen. Der Fehler existiert im so genannten Translation Lookaside Buffer (TLB) und kann Abstürze verursachen.

AMD will den Fehler durch eine neue BIOS-Version aus der Welt schaffen. Solange diese nicht zur Verfügung steht, dürfen die Händler den schnellen Phenom-Prozessor nicht verkaufen. Das Problem tritt aber nur auf, wenn die CPU zu 100 Prozent ausgelastet wird.

In ersten Benchmark-Tests können die neuen Phenom-CPUs von AMD der Konkurrenz von Intel bis dato nicht ganz das Wasser reichen. Erst die schnelleren Modelle der Phenom-Reihe könnten dafür sorgen, dass AMD nach langer Zeit mal wieder einen Sieg feiern kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren92
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden