DivX übernimmt Software-Hersteller MainConcept

Wirtschaft & Firmen Wie am gestrigen Donnerstag bekannt wurde, hat der US-Software-Spezialist DivX den deutschen Software-Entwickler MainConcept übernommen. Die Übernahme des auf H.264-Codecs spezialisierten Unternehmens lässt sich DivX 22 bis 28 Millionen US-Dollar kosten. Der genaue Kaufpreis hängt eigenen Angaben zufolge davon ab, ob MainConcept die eigens festgelegten Entwicklungsziele für das Jahr 2008 erreicht, oder nicht. Die Video-Codecs von MainConcept sollen künftig auch in die Produkte von DivX einfließen und dadurch die DivX-Common-Media-Language erweitern.

MainConcept entwickelt jedoch nicht nur Video-Codecs nach dem hocheffizienten H.264-Standard, der unter anderem bei den hochauflösenden DVD-Nachfolgern HD DVD und Blu-ray, sowie beim Satellitenfernsehen nach DVB-S2-Standard zum Einsatz kommt. Auch MPEG-1, MPEG-2 und Microsofts VC-1-Standard befinden sich im Angebot.

Markus Mönig, Gründer von MainConcept ist künftig als Senior Vice President bei DivX tätig. Kevin Hell, CEO von DivX ist sich sicher, dass die Übernahme des deutschen Unternehmens ein Schritt in die richtige Richtung ist. "Wir erwarten, dass MainConcepts H.264-Technologie unsere Marktchancen deutlich erhöht und die Durchdringung in wichtigen aufsteigenden Produktgruppen, wie Mobile, HDTV-, Set-Top-Boxen und Digitalkameras, enorm beschleunigt", erklärte er.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden