Foto-Dienst Flickr knackt die Zwei-Milliarden-Grenze

Internet & Webdienste Der beliebte Online-Dienst Flickr, der sich auf das Speichern von Fotos und anderen Bildern spezialisiert hat, feiert in diesen Tagen einen Rekord. Eine Frau namens Yukiko Kawabata aus Brisbane (Australien) stellte das zweimilliardste Bild online. Auf dem Foto kann man einen toten Baum in Sydney erkennen. Die nächste Milliarde würde Flickr bereits im Sommer 2008 knacken. Derzeit kommen täglich etwa vier Millionen Fotos dazu. Flickr ging 2004 als kleines StartUp online, das innerhalb von kurzer Zeit äußerst populär wurde. Das bemerkte auch Yahoo und kaufte die kleine Firma im März 2005.

Bei Flickr hat man als registrierter Nutzer die Möglichkeit, beliebig viele Fotos hochzuladen und in Fotoalben zu organisieren. Will man für diesen Service nichts zahlen, stehen pro Monat 100 Megabyte zur Verfügung. Als Premium-Kunde kann man den Speicherplatz nahezu beliebig erweitern. Rund um die Fotos hat sich inzwisches ein riesiges soziales Netzwerk gebildet.

Weitere Informationen: Flickr.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Target Locks Chrom geschlossen beunruhigt Fesseln Vorhängeschloss
Target Locks Chrom geschlossen beunruhigt Fesseln Vorhängeschloss
Original Amazon-Preis
47,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
38,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 9,60

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden