Österreich: T-Mobile streicht 20% der Arbeitsplätze

Wirtschaft & Firmen Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA gestern Abend meldete, will der Mobilfunkanbieter T-Mobile rund 20 Prozent seiner Arbeitsplätze in Österreich streichen. Die APA beruft sich dabei auf Unternehmenskreise. Demnach sind derzeit 1650 Mitarbeiter bei der T-Mobile-Tochter angestellt. 131 Jobs sollen mit sofortiger Wirkung gestrichen werden. Die anderen Stellen werden einfachen nicht mehr besetzt, wenn sie frei werden. Die Arbeitsplätze fallen vor allem in der Verwaltung von T-Mobile Austria weg - der Kundendienst soll nicht betroffen sein.

Eine Sprecherin von T-Mobile Austria sagte, dass die gestrichenen Stellen nichts mit den Sparplänen der Deutschen Telekom zu tun haben. Experten sind der Meinung, dass der harte Konkurrenzkampf in Österreich an dieser Situation Schuld ist. Die Provider unterbieten sich noch immer mit niedrigeren Tarifen - die Kunden freut es natürlich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden