Crysis-Entwickler wollen auf DirectX10.1 verzichten

PC-Spiele Als Microsoft kürzlich erste Informationen zum geplanten Update von DirectX10 auf Version 10.1 veröffentlichte, kamen schnell Bedenken auf, wonach das Update aktuelle Grafikkarten mit DirectX10 Unterstützung schnell zum alten Eisen machen würde. Inzwischen ist jedoch klar, dass es sich um ein inkrementelles Update handelt, durch das sich für die Anwender nur wenig ändert. Microsoft schafft mit DirectX10.1 zu allererst konkrete Vorgaben für die Hersteller von Grafikprozessoren, welche Funktionen ihre Produkte unterstützen müssen, um das DirectX-Siegel zu erhalten. Bisher war die Unterstützung für einige Features optional. Darüber hinaus ändert sich nur wenig. Dem entsprechend dürfte es noch einige Zeit dauern, bis DirectX10.1 auf breiter Front Einzug hält.

Dieser Meinung ist man offenbar auch beim deutschen Entwicklerstudio Crytek, dessen DirectX10-Titel "Crysis" in diesen Tagen in die Läden kommt. Das Spiel nutzt die neuen Möglichkeiten der jüngsten Version von Microsofts Plattform in vollem Umfang und kann so eine beeindruckende Grafikpracht bieten. Crytek ist einer der ersten Spieleentwickler, die DirectX10 in derartigem Umfang nutzen.

Dennoch gibt man sich bei dem Unternehmen zurückhaltend, was DirectX10.1 angeht. Laut DailyTech ist Crytek-Chef Cevat Yerli der Meinung, dass DirectX10.1 kaum von Bedeutung ist. Er und seine Mitarbeiter seien zwar stolz darauf, die ersten zu sein, die wichtige neue technologische Entwicklungen zur Verbesserung ihrer Spiele nutzen, weshalb man auf eine rasche Adaption von DirectX10.1 durch Crytek erwarten würde.

Nachdem man allerdings die neue Version der Grafikplattform näher in Augenschein genommen habe, wurde schnell klar, dass es keinerlei Neuerungen gebe, die die Nutzung zur Pflicht machen würden. Deshalb stehe für Crytek fest, dass man DirectX10.1 nicht einsetzen will - auch nicht in der Zukunft. Der Grafikkartenhersteller Nvidia, der auch ein wichtiger Partner des deutschen Entwicklerstudios ist, hatte sich vor kurzem ähnlich geäußert. DirectX10.1 mache "keinen Unterschied" hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden