Microsofts Zune 2.0 ab sofort im Handel erhältlich

Microsoft Im letzten Jahr sagte Microsoft dem Unternehmen Apple den Kampf an: Mit dem Audio- und Video-Player Zune wollte man der Konkurrenz in Form des iPods Marktanteile abnehmen. Zwar fand das Gerät einige Käufer, doch Apple konnte man damit kaum angreifen. Ab sofort ist nun die zweite Ausgabe des Zune erhältlich. Microsoft bietet das Gerät bisher nur in den USA an - ein Marktstart in Europa gilt als unwahrscheinlich. Bislang hatte man lediglich ein Modell des Zune im Angebot, doch der Zune 2.0 setzt voll auf Individualisierung.


Neben einem großen Modell mit einer 80 Gigabyte Festplatte bieten die Redmonder auch zwei kleinere Ausführungen an, die mit 4 bzw. 8 Gigabyte Flash-Speicher daherkommen. Zusätzlich kann man aus einer Vielzahl von Designs wählen, um den MP3-Player an die persönlichen Vorlieben anzupassen.

Insgesamt 20 verschiedene Covers können gewählt werden - zusätzlich hat man die Möglichkeit, drei Zeilen Text auf der Rückseite eingravieren zu lassen. Weitere 27 Designs stehen zur Auswahl, wenn man auf zusätzlichen Text verzichtet. Will man ausschließlich Text eingravieren lassen, kann man bis zu 5 Zeilen vorgeben.


Die Preise entsprechen denen ähnlicher Produkte, orientieren sich aber vor allem an Apples iPod. So kostet die 4-Gigabyte-Variante 149,99 US-Dollar, während für die Version mit 8 Gigabyte Speicher 199,99 US-Dollar fällig werden. Für das individuelle Aussehen des Players wird kein Aufschlag verlangt, mann muss den Zune 2.0 lediglich direkt bei Microsoft auf ZuneOriginals.net bestellen. Das 80-GB-Modell ist für knapp 250 US-Dollar erhältlich.

Allen neuen Zune-Playern sind neu gestaltete Bedienelemente gemeisam. Statt eines klassischen Bedienkreuzes kommt nun eine berührungsempfindliche Wippe zum Einsatz, mit der durch die Ordnerstrukturen und anderen Teile des Menüs navigiert werden kann. Die Einstellung der Lautstärke und das Springen zwischen einzelnen Musikstücken erfolgt durch das Drücken auf das Bedienelement.

Mit der neuen Gerätegeneration nutzt Microsoft nun auch das bei den Zune-Playern integrierte WLAN-Modul endlich nicht mehr nur zum Tausch von Musikstücken mit anderen Zune-Besitzern. Nun ist auch die drahtlose Synchronisation mit der Zune-Software möglich. Dies erfolgt automatisch, sobald der Player Kontakt zum WLAN-Netzwerk hat.

Weitere Informationen: Zune.net
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden