Adobe-Chef Chizen kündigt überraschend Rücktritt an

Wirtschaft & Firmen Der Softwarehersteller Adobe hat gestern Nachmittag überraschend bekannt gegeben, dass der bisherige Chef des Unternehmens, Bruce Chizen, gehen wird. Schon ab Ende des Monats soll Chizen nicht mehr als CEO tätig sein, hieß es. Mit Shantanu Narayen tritt dann ein früherer Apple-Manager, der schon seit fast 10 Jahren für Adobe tätig ist, an seine Stelle. Chizen wird noch bis Anfang 2008 als Aufsichtsratsmitglied tätig sein. Bis zum Ende des Geschäftsjahres soll er dann nur noch eine beratende Rolle wahrnehmen. Er hatte Adobe in den letzten Jahren von einem reinen Anbieter von Publishing- und Grafikwerkzeugen zu einem vielseitigen Hersteller von Design-, Medien- und Business-Programmen umgebaut.

Der Adobe-Boss hatte seinen Rückzug gegenüber dem Aufsichtsrat schon länger angekündigt. Er will sich nun offenbar ganz aus dem Geschäftsleben zurückziehen. Marktbeobachter gehen davon aus, dass sein Nachfolger Narayen das Unternehmen weiterhin erfolgreich führen wird. Adobe geht es derzeit wirtschaftlich gut. An der Börse geht man davon aus, dass die Firma ihre Umsatzprognosen erfüllen kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden