Insider: US-Provider leitet Netzverkehr zur NSA um

Internet & Webdienste Der US-Geheimdienst NSA soll neben der Überwachung von Telefongesprächen ohne richterliche Befugnisse seit Jahren auch aktiv den Internetverkehr überwachen. Dies behauptete ein früherer Mitarbeiter des US-Telekommunikationsriesen AT&T am Wochenende. Mark Klein, der als Ingenieur für AT&T tätig war, erhob gegenüber dem Fernsehsender MSNBC schwere Vorwürfe gegen seinen früheren Arbeitgeber. Seinen Angaben zufolge sollen sämtliche Internet-Daten, die über die Leitungen des Unternehmens gingen, an die NSA umgeleitet haben.

Wie auch bei der Telefonüberwachung soll es in einem Gebäude von AT&T in San Francisco einen speziellen Raum geben, der nur für Mitarbeiter der NSA zugänglich ist. Dorthin sollen sämtliche Daten über Splitter im Glasfasernetz umgeleitet werden, wobei ihr Ursprung keine Rolle spielt, so Klein.

Er bestätigte damit Spekulationen, die schon seit längerem die Runde machten. Derzeit versucht die US-Regierung zudem mit neuen gesetzlichen Regelungen dafür zu sorgen, dass die Überwachungsaktivitäten der NSA auch künftig nicht an das Licht der Öffentlichkeit gelangen.

Der Gesetzgeber will durchsetzen, dass alle Telekommunikationsanbieter vor eventuellen Ansprüchen von Kunden, die gegen ihre Hilfestellungen für die NSA vorgehen wollen, geschützt werden. Derzeit laufen in den USA mehr als 30 Klagen wegen der Zusammenarbeit von Netzbetreibern mit dem Geheimdienst.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden