HTC kündigt "2 bis 3" Handys mit Google-Plattform an

Telefonie Der taiwanische Hersteller HTC ist der für Microsoft wohl wichtigste Anbieter von Smartphones mit Windows Mobile. Diverse Netzbetreiber haben Geräte des Unternehmens im Angebot, darunter in Deutschland auch O2 und T-Mobile. Dennoch will sich HTC auf lange Sicht nicht ausschließlich an Microsoft binden und ist deshalb an der von Google neu gegründeten Open Handset Alliance beteiligt. Dieser Firmenzusammenschluss hat sich zum Ziel gesetzt, eine vollkommen offene Plattform für Handys zu entwickeln, die den Namen "Android" trägt.

Jetzt hat HTC erstmals konkrete Angaben zu seinen Plänen im Rahmen der Open Handset Alliance gemacht. Gegenüber dem taiwanischen Wirtschaftsblatt Commercial Times sagte HTC-CEO Peter Chou in der letzten Woche, dass man im Jahr 2008 zwei bis drei Telefone auf den Markt bringen will, die auf "Android" basieren sollen.

HTC will also offenbar zu einer treibenden Kraft hinter der Open Handset Alliance werden, aber weiterhin vor allem auf Geräte mit Windows Mobile setzen. Chous weitere Äußerung unterstützen diese These, denn er kündigte an, die vom HTC Touch und HTC Touch Dual bekannte "TouchFlo"-Oberfläche überholen zu wollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr MINI COUNTRYMAN OUTDOOR PACKAGE. UNTERWEGS INS ABENTEUER.MINI COUNTRYMAN OUTDOOR PACKAGE. UNTERWEGS INS ABENTEUER.
Original Amazon-Preis
69,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
54,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 14,01

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebte HTC Downloads

Tipp einsenden