Sony-Boss sieht Gleichstand im Kampf der HD-Formate

Hardware Seit geraumer Zeit versuchen die beiden Lager im Wettstreit der neuen hochauflösenden DVD-Formate, die Kunden von ihrem Produkt zu überzeugen. Bisher gibt es keinen Sieger unter den HD-Formaten, denn sowohl die Vertreter von HD DVD, als auch die Fürsprecher von Blu-ray konnten bisher keinen Vorsprung erzielen. Dennoch veröffentlichen beide Gruppen mit schöner Regelmäßigkeit Meldungen, wonach das jeweilige Format bei den Verkaufszahlen die Nase vorn haben soll. Nun hat zumindest das Blu-ray-Lager eingestanden, dass derzeit eine Patt-Situation im Kampf um die Vorherrschaft bei den HD-Formaten besteht. Sony-Boss Howard Stringer höchstpersönlich gab diese Erkenntnis zum Besten.

Stringers Angaben zufolge gehe es beim Buhlen um die Gunst der Kunden nicht darum, wer die bessere Technologie anbieten könne. Viel eher sei das Wettrennen symbolischer Natur, wobei es vor allem um das Prestige gehe. Es sei ein schwieriger Kampf, in dem es derzeit einen Gleichstand gebe, so Stringer weiter. Er gestand ein, dass vor allem der Wechsel des Hollywood-Studios Paramount Blu-ray einen Dämpfer verpasst habe.

Die Filmfirma war zuvor an beiden Lagern beteiligt und veröffentlichte seine Produktionen dementsprechend sowohl auf Blu-ray, als auch HD DVD. Inzwischen bleibt nur noch Warner als letzter großer Filmdistributor als Unterstützer beider Formate. In Deutschland hat der Formatkrieg mangels günstiger Player und eines bisher nicht sonderlich umfangreichen Filmangebots noch nicht wirklich begonnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden