Samsung geht gegen Handys von 'Samsong' & Co vor

Telefonie In China boomt der Handel mit gefälschten Markenprodukten. Auch technische Geräte werden dort mit Bravur nachgebaut und oft mit den Markennamen und Kennzeichen namhafter Hersteller versehen. Sie sind oft minderwertig und werden meist zu konkurrenzlos günstigen Preisen angeboten. Nun ist auch der koreanische Handyhersteller Samsung betroffen. Bei Razzien auf Märkten in Chinas Hauptstadt Peking wurden diverse gefälschte Samsung-Handys sichergestellt. Insgesamt sollen 88 verschiedene Typen von gefälschten Geräten gezählt worden sein.

Die Fälschungen entsprechen nicht nur vom Aussehen her den Originalgeräten von Samsung. In vielen Fällen tragen sie auch den Markennamen des Elektronikkonzerns, allerdings in einer leicht abgeänderten Form, so dass der Unterschied erst auf den zweiten Blick zu erkennen ist.

Unter anderem tragen die Geräte Namen wie "Samsung" oder "Samsong" und auch die Typenkennzeichnung "Anycall" wurde entsprechend angepasst und lautet zum Teil "Amycall". Samsung arbeitet mit der örtlichen Regierung zusammen. An den Razzien auf den Märkten in Peking waren unter anderem Handels- und Industriebehörden beteiligt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
539,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden