Massive Störungen im Netz der Deutschen Telekom

Das Telefonnetz der Deutschen Telekom war am gestrigen Montag stundenlang massiv von Störungen betroffen. In ganz Deutschland sollen zahlreiche Telefonanschlüsse nicht erreichbar gewesen sein. Mehrere Millionen Bürger waren von den Problemen betroffen. Ein Sprecher der Telekom sagte laut Agenturmeldungen, dass Software-Probleme zum Ausfall eines Vermittlungs-Servers geführt hätten. In der Folge seien die verbliebenen Vermittlungs-Server überlastet gewesen, so dass es teilweise mehrere Anläufe brauchte, um erfolgreich zu telefonieren.

Es soll trotz der Probleme nicht zu vollständigen Ausfällen gekommen sein. In den Abendstunden konnte der betroffene Server seinen Betrieb wieder aufnehmen. Das Notrufsystem für die Nummern 110 und 112 war während der Störung nicht beeinträchtigt.

Unbestätigten Berichten zufolge wurden Anrufer teilweise falsch verbunden. Offenbar waren speziell Kunden betroffen, die aus dem Telekom-Netz in die Netze anderer Anbieter telefonieren wollten. Auch Mobilfunknummern waren angeblich nicht erreichbar.

Auch wenn der ausgefallene Server nun wieder in Betrieb ist, kann es weiterhin zu Problemen kommen. Wann das Telekom-Netz wieder vollkommen fehlerfrei arbeiten soll, war gestern Abend nicht mehr zu erfahren. Beim DSL-Netz soll es im Zusammenhang mit den Telefonstörungen keinerlei Fehler gegeben haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden