Brille mit integriertem Heads-up-Display vorgestellt

Hardware Geht es nach dem Brillenhersteller Rodenstock, braucht man Navigationssysteme, Multimedia-Player & Co künftig nicht mehr vor sich her zu tragen. Das Unternehmen hat eine Brille mit einem integrierten Display entwickelt. Das eingebaute "Heads-up-Display" soll für eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten taugen. Rodenstock sieht zum Beispiel die Ausgabe von Rundenzeiten und Gesundheitsdaten im Sport oder die Anzeige von Navigationsdaten als Nutzungsidee. Über eine neu entwickelte Optik projiziert die "Informance" genannte Brille die gewünschten Daten direkt ins Sichtfeld. Die für die Bildausgabe benötigten Komponenten sollen sich zudem bei jeder beliebigen Sonnenbrille verbauen lassen.


Noch handelt es sich bei "Informance" um einen Prototypen. Das integrierte Display soll nur einen kleinen Teil des Sichtfeldes beim linken Auge einnehmen, so dass man es kaum bemerkt, wenn es nicht direkt angesehen wird. Rodenstock verwendet dazu ein Prisma, mit dem das Bild eines kleinen LED-Displays reflektiert wird.

Die Auflösung beläuft sich bisher auf 320x240 Pixel. Die Daten gelangen über eine Funkverbindung zu einem Empfänger in der Brille. Für die Stromversorgung sorgt ein in die Bügel integrierter Akku. Die Laufzeit soll sich auf 12 Stunden belaufen. Rodenstock will die Brille bis zum Jahr 2009 für den Massenmarkt fertig entwickeln und strebt einen Preis zwischen 700 und 1000 Euro an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden