Vista: Microsoft & Co hoffen auf Weihnachtsgeschäft

Windows Vista Microsoft und seine Hardware-Partner hoffen auf ein gutes Weihnachtsgeschäft. Gerade die Absatzzahlen von Windows Vista sollen dadurch zum Ende des Jahres einen Schub erhalten. In diesem Jahr muss sich Vista erstmals als Motor für das Weihnachtsgeschäft beweisen. 2006 verpasste man die lukrative Weihnachtssaison, weil Microsoft das neue Betriebssystem nicht rechtzeitig fertigstellen konnte, um es zum passenden Zeitpunkt auf den Markt zu bringen. Viele Hardware-Partner des Softwarekonzerns waren dementsprechend enttäuscht, da sie nicht von der traditionell großen Nachfrage bei PCs und Notebooks gegen Ende des Jahres profitieren konnten.

Trotz oder gerade wegen der damals verpassten Chance geben sich die PC-Hersteller und Händler in diesem Jahr optimistisch. Best Buy, eine der größten Handelsketten für Computer und Zubehör in den USA ließ durchblicken, dass man davon ausgeht, 2007 ungefähr doppelt so viele Vista-Systeme absetzen zu können als 2006 mit XP.

Auch bei den PC-Hersteller ist man offenbar voller Zuversicht. Von Seiten des größten Produzenten der Welt - Hewlett-Packard - war ebenfalls zu vernehmen, dass man mit guten Verkäufen bei Systemen auf Basis von Windows Vista rechnet. HP setzt in diesem Jahr ausnahmslos auf Vista-Rechner, auch wenn andere Anbieter mittlerweile wieder optional Windows XP vorinstallieren.

Sowohl Best Buy, als auch HP gaben gegenüber eWeek zu Protokoll, dass die meisten Käufer neuer Fertig-PCs kaum Probleme mit der Umgewöhnung für Windows Vista hätten. Es gebe praktisch keinerlei Nachfrage für ein Downgrade auf Windows XP, so die beiden Unternehmen.

Auch Microsoft ist da ähnlicher Meinung. Mike Nash, Vice President für Windows Produkt-Management, sagte, dass viele Vorurteile gegenüber dem neuen Vista mittlerweile veraltet seien. Die Mehrzahl der kurz nach der Markteinführung gemeldeten Kompatibilitätsprobleme sei mittlerweile aus der Welt geschafft, so dass es eigentlich kaum noch Probleme mit neuen vorkonfigurierten Systemen geben dürfte, so Nash.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden