Googles Webmailer Gmail erhält IMAP-Unterstützung

Internet & Webdienste Google bietet offenbar ab sofort bei seinem Webmailer Gmail (in Deutschland "Googlemail") auch IMAP-Unterstützung an. Zahlreiche Nutzer des Dienstes berichten derzeit im Internet von der Neuerung. Damit können die über Gmail empfangenen E-Mails nun noch besser mit Desktop-Programmen wie Outlook oder Thunderbird empfangen und verwaltet werden. Bisher bot Gmail lediglich POP-Unterstützung. Im Vergleich ist IMAP jedoch deutlich überlegen, weil damit eine Art Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Client und E-Mail-Konto möglich ist. Egal von wo man die E-Mails abruft oder Änderungen am Account vornimmt, sie werden automatisch vom Webmailer und allen Client-Programmen übernommen.

IMAP ist deshalb auch besonders gut für die Nutzung eines E-Mail-Kontos mit verschiedenen Endgeräten geeignet. Google verspricht außerdem eine insgesamt bessere Nutzung, da durch IMAP angeblich weniger E-Mails verloren gehen oder mehrfach heruntergeladen werden müssen. Bisher ist der IMAP-Empfang noch nicht bei allen Gmail-Konten möglich.

Innerhalb der kommenden Stunden oder Tage dürfte jedoch bei allen Nutzern IMAP verfügbar sein. Um dies zu prüfen, genügt ein Klick auf "Einstellungen". Der Tab, welcher bisher "Weiterleitungen und POP" hieß, sollte nun, wenn IMAP bereits verfügbar ist, "Weiterleitungen und POP/IMAP" heißen. Sollte die Änderung noch nicht zu sehen sein, schafft ein erneutes Anmelden bei Gmail nach Angaben einiger Nutzer Abhilfe.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden