Vista: Microsoft will Ultimate-Kunden beruhigen

Windows Vista Eigentlich soll die teure Ultimate-Edition von Windows Vista den Kunden einen Mehrwert bieten. Dieser soll unter anderem durch die so genannten "Ultimate Extras" erzeugt werden, verschiedene mehr oder weniger sinnvolle Ergänzungen des Funktionsumfangs des Betriebssystems. Bisher tut sich Microsoft jedoch schwer, was die Fertigstellung und Auslieferung neuer Ultimate Extras angeht. Viele Kunden sind deshalb enttäuscht und sehen die Mehrkosten für den Kauf von Windows Vista Ultimate nicht gerechtfertigt. Allmählich scheint man diese Unzufriedenheit auch bei Microsoft nachvollziehen zu können.

Nachdem bereits vor einigen Wochen nach monatelangem Warten die fertige Version des Ultimate Extras "DreamScene" veröffentlicht wurde, mit dem HD-Filme als Bildschirmhintergrund verwendet werden können, hat Microsoft nun endlich die noch ausstehenden Sprachpakete für Windows Vista Ultimate zum Download bereit gestellt.

Somit kann die teuerste Vista-Variante nun in 19 weiteren Sprachen genutzt werden. Insgesamt sind nun 35 Sprachpakete - so genannte Multilingual User Interface Packs - verfügbar. Damit kann ein Vista-System in mehreren Sprachen verwendet werden, was vor allem in mehrsprachigen Haushalten von Nutzen ist.

Folgende neue MUI-Pakete sind nun über Windows Update als Ultimate Extras erhältlich: Arabisch, Bulgarisch, Estnisch, Griechisch, Hebräisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Serbisch, Slovakisch, Slovenisch, Tschechisch, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch und Ungarisch.

Barry Goffe, der Chef des Windows Vista Ultimate Extras Teams bei Microsoft, zeigte sich in einem Blog-Eintrag zufrieden, dass man nun endlich alle Anfang des Jahres angekündigten Extras fertigstellen und zur Auslieferung freigeben konnte. Er bekräftigte erneut, dass man bereits an einer Sammlung weiterer Ultimate Extras arbeite, um die Erwartungen der Kunden zu erfüllen.

Da man aber bisher den Mund offenbar zu voll genommen hatte, was die Ankündigung neuer Extras angeht, hielt sich Goffe mit weiteren Fakten zurück. Er wolle erst dann Neuerungen ankündigen, wenn er 100-prozentig sicher sein könne, dass man diese dann auch liefern kann, schrieb er weiter. Dennoch versicherte er noch einmal, dass man dem Anspruch der Ultimate-Edition von Vista gerecht werden will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren109
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden