Neuer iMac: Probleme durch Wasser im Monitor?

Hardware Im August hatte Apple die neue Generation seiner iMacs vorgestellt, die mit größeren Monitoren ausgestattet wurde und als besonders Highlight hochwertige Gehäuse aus Aluminium und Glas zu bieten hat. Offenbar treten jetzt erste Probleme auf. So ist beispielsweise in den offiziellen Apple-Foren zu lesen, dass die Geräte mit 24 Zoll großen Bildschirmen ein kleines Wasser-Problem haben. Hinter dem Glas soll es in Einzelfällen zu einer Kondensatbildung kommen, die sich ausgehend von den Ecken über den ganzen Bildschirm verteilen kann.


Bisher ist nicht bekannt, ob es sich um ein generelles Problem handelt oder es nur unglückliche Einzelfälle sind. Außerdem liegen keine Informationen darüber vor, ob die Käufer die Betriebsbedingungen berücksichtigt haben, die jeder Elektronikhersteller angibt. Apple wollte bisher keine Stellungnahme zu dieser Problematik abgeben.

Insgesamt bietet Apple zwei verschiedene Modelle an, die über einen 24 Zoll großen Monitor verfügen. Sie kosten 1749 bzw. 2219 Euro und sind mit einer ATI Radeon HD 2600 Pro ausgestattet. Als Prozessor kommt ein Intel Core 2 Duo bzw. Core 2 Extreme zum Einsatz, der je nach Modell über eine Taktfrequenz von 2,4 bzw. 2,8 GHz verfügt.

Weitere Informationen: Apple iMac
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden