Billig ist out: Saturn macht Schluss mit "Geiz ist geil"

Wirtschaft & Firmen Der Elektronikhändler Saturn hat mit seiner Werbekampagne mit dem Slogan "Geiz ist geil" nach Auffassung vieler Kritiker dazu beigetragen, dass die Kunden heutzutage beim Einkaufen statt Qualität lieber billige Artikel wählen. Aufgrund der veränderten wirtschaftlichen Lage Deutschlands, will man nun aber auf den Slogan verzichten. Gegenüber der "FAZ" sagte Roland Weise, Geschäftsführer von Media-Saturn, dass man die Kampagne bereits vor fünf Jahren ins Leben gerufen habe, als sich die deutsche Wirtschaft noch in einer deutlich "anderen Verfassung" befand. Damals habe der Kunde eben vor allem auf den Preis geachtet. Dementsprechend sei auch der Slogan für die Kampagne gewählt worden.

Weise sagte weiter, dass man die allgemeine Stimmung in der Bevölkerung damit genau getroffen habe. Gleichzeitig habe man aber Qualität geliefert. Mittlerweile hätten die Kunden jedoch wieder mehr Geld, so dass nun ein neues Konzept her muss. Media-Saturn will in diesem Geschäftsjahr rund 500 Millionen Euro für Werbung ausgeben - so viel wie kein anderer Konzern in Deutschland.

Ab sofort setzt man auf den neuen Slogan "Wir lieben Technik - wir hassen teuer."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Metros Aktienkurs in Euro

Metros Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden