Microsoft will Anbieter von freier Software aufkaufen

Microsoft Im Rahmen des "Web 2.0 Summit", das derzeit in San Francisco stattfindet, erklärte Microsoft-Chef Steve Ballmer, dass sein Unternehmen auch in Zukunft weiter wachsen soll. Dazu seien laut Ballmer in den kommenden Jahren zahlreiche Übernahmen geplant. "Microsoft wird weiterhin in Technologien, Produkte und Marktanteile investieren. Wir wollen in den kommenden fünf Jahren jedes Jahr 20 Firmen für 50 Millionen bis eine Milliarde Dollar aufkaufen", so Ballmer während der Veranstaltung. Auch die Übernahme von Open-Source-Firmen, halte er für möglich.

"Die Übernahme von Open-Source-Unternehmen auszuschließen, würde uns ziemlich schnell aus dem Übernahme-Markt werfen", so Ballmer. Damit macht der Microsoft-Chef eine Kehrtwende, hatte er sich vor ein paar Jahren noch scharf gegen Open-Source-Software ausgesprochen.

Auf die Frage, ob Microsoft noch immer Interesse an einer Übernahme der Community-Seite Facebook hat, erklärte Ballmer, dass man eine sehr gute Partnerschaft mit der Social-Networking-Seite pflege. Was die Zukunft in Bezug auf Facebook bringe, könne er jedoch nicht sagen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,95
Blitzangebot-Preis
111,00
Ersparnis zu Amazon 26% oder 38,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden