Patch-Day: Nutzer schuld an ungeplanten Neustarts?

Windows Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass es nach dem letzten Patch-Day von Microsoft offenbar wieder zu Problemen kam. Viele Anwender meldeten einen unerwarteten Neustart ihres Systems nach der Aktualisierung, obwohl eingestellt hatten, dass die Installation der Updates mit dem darauf folgenden Neustart von Hand einleiten würden. Schnell kam der Verdacht auf, dass Microsoft die von den Nutzern vorgenommenen Einstellungen mit einem der Updates ohne die Zustimmung der Anwender geändert haben könnte. Die Redmonder reagierten prompt und kündigten eine Untersuchung an. Sie baten die betroffenen Kunden gleichzeitig darum, Logdateien einzuschicken, um das Problem nachvollziehbar zu machen.

Jetzt hat Microsoft erneut zu den angeblich durch Windows Update verursachten unerwünschten Neustarts Stellung genommen. Anders als erwartet gesteht der Softwarekonzern jedoch nicht ein, dass es tatsächlich Probleme gegeben hat. Stattdessen teilte das für die Update-Funktionen von Windows zuständige Entwicklerteam mit, dass man die Ursache für die Neustarts nicht anhand der Logs nicht finden konnte.

Die Auswertung der Logdateien der betroffenen Anwender habe keinerlei Hinweise auf einen Fehler auf Seiten von Microsoft ergeben, so Nate Clinton in einem Blog-Eintrag. Stattdessen hätten die Logs gezeigt, dass die Einstellungen schon vor dem Patch-Day so konfiguriert waren, dass die Updates automatisch installiert und das System neu gestartet wird.

Clinton machte erneut deutlich, dass die Einstellungen für die automatische Update-Funktion definitiv von Microsoft geändert wurden. Er führte allerdings auch mögliche Gründe auf, die zu den automatischen Neustarts nach der Update-Installation geführt haben könnten - in allen Fällen ist jedoch ein Eingreifen des Nutzers Voraussetzung.

Einer der möglichen Gründe sei nach Angaben des Microsoft-Entwicklers, dass der Anwender schon bei der Installation von Windows Vista ausgewählt habe, dass Updates automatisch bezogen und installiert werden. Auch seine anderen Erklärungsvorschläge involvieren den Nutzer.

Microsoft geht also davon aus, dass die Anwender selbst für die von ihnen unerwarteten Neustarts verantwortlich sind. Die unerwarteten Neustarts nach dem Patch-Day traten vor allem bei Systemen mit Windows Vista und Windows Server 2003 auf. Es gab bisher keine Meldungen über gleiche Symptome bei Windows XP.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden