Intel läutet 2008 das Ende der Single-Core-CPUs ein

Hardware Bereits im ersten Quartal des kommenden Jahres, läutet Intel das Ende von Desktop-Prozessoren mit nur einem Kern ein. Genau dann, sollen nämlich mit der Celeron E1000-Reihe, neue Einsteiger-CPUs mit zwei Kernen auf den Markt kommen. Der erste Dual-Core-Celeron-Prozessor wird der E1200 sein, welcher über eine Taktrate von 1,6 GHz verfügt. Der Frontsidebus soll bei 800 MHz liegen und der Level2-Cache wird 512 KByte groß sein (wir berichteten). Den Preis gibt Intel bei der Abnahme von 1000 Stück durch einen PC-Hersteller oder Händler mit 53 US-Dollar an. Hergestellt wird der Prozessor im 65-Nanometer-Verfahren.

Die Produktion von Single-Core-CPUs soll Berichten zufolge nach der Veröffentlichung der E1000-Reihe schrittweise heruntergefahren werden. Ebenfalls im ersten Quartal, wird Intel mit der Auslieferung von zwei neuen Prozessoren der Core 2 Duo E4000-Reihe beginnen, die im 45-Nanometer-Prozess gefertigt werden.

Der E4700, wird eine Taktrate von 2,6 GHz haben und 800 MHz FSB, sowie 2 MByte Level2-Cache bieten. Pro 1000 Stück, soll der Preis bei 133 US-Dollar liegen, heißt es. Die Modell-Nummer für den zweiten 45-Nanometer-Prozessor der E4000-Reihe steht noch nicht fest. Sicher ist jedoch, dass er mit 1066MHz FSB und 3 MByte L2-Cache auf den Markt kommen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden