Suchmaschinen sollen bei 'Piratenbekämpfung' helfen

Internet & Webdienste Die Suchmaschinenbetreiber wie Google, Yahoo und Microsoft müssen im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet etwas tun. Dies geht aus einem heute veröffentlichten Bericht eines einflussreichen europäischen Instituts hervor. Die Firmen müssten ihrer Verantwortung als Einstiegspunkt in das weltweite Netz gerecht werden. Das Stockholm Network, ein in London ansässiges Institut, das sich mit Fragen zum geistigen Eigentum beschäftigt, argumentiert, dass die Betreiber von Suchmaschinen, News-Portalen und Musikdiensten einen so großen Einfluss auf das Nutzungsverhalten der Verbraucher haben, dass sie sich stärker gegen die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte engagieren müssen, berichtet die Financial Times.

Zwar würden die Unternehmen durch die bisher geltenden Urheberrechtsgesetze vor Ansprüchen wegen illegalen Inhalten geschützt, doch dieses Konzept sei mittlerweile veraltet. Weil sie inzwischen für viele Nutzer kaum noch wegzudenken sind, müssten auch Suchmaschinenbetreiber & Co Verantwortung übernehmen, so das Institut weiter. Man könne nicht erwarten, dass die Rechteinhaber allein gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen, ohne die Fimen zur Rechenschaft zu ziehen.

Als eine der Möglichkeiten, wie Suchmaschinenbetreiber im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen mithelfen könnten, wurde das Blocken von Suchergebnissen genannt, die zu illegalen Inhalten verweisen. Allein dadurch lasse sich die weltweit grassierende "Piraterie" deutlich reduzieren. Suchmaschinen sollten künftig nicht mehr zu Anbietern von gefälschten Medikamenten oder Filesharing-Downloads verlinken, empfiehlt das Institut.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden