Quartalsbericht: Intel steigert Umsatz und Gewinn

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller Intel hat jetzt seinen Bericht für das dritte Quartal 2007 vorgelegt. Demnach konnte man im Vergleich zum Vorjahr den Umsatz um 15 Prozent auf stolze 10,1 Milliarden US-Dollar steigern. Den Gewinn konnte man um satte 64 Prozent steigern. Insgesamt 2,2 Milliarden US-Dollar konnte in den letzten drei Monaten erwirtschaftet werden. In einer Mitteilung hatte der Chef des Unternehmens, Paul Otellini, darauf hingewiesen, dass die guten Quartalszahlen auf eine stärkere Nachfrage zurückzuführen sind. Im Endergebnis kommt Intel auf einen um 43 Prozent gestiegenden Nettogewinn - das entspricht 1,9 Milliarden US-Dollar.

Im Konkurrenzkampf mit AMD musste man innerhalb des letzten Jahres oftmals die Preise für die Prozessoren senken. Davon konnte das Unternehmen im letzten Quartal profitieren, denn eine erneute Preissenkung gab es nicht, dafür stieg aber das Absatzvolumen. Otellini geht davon aus, dass sich diese Entwicklung auch noch im vierten Quartal fortsetzen wird.

Betrachtet man die letzten Jahre, so war das letzte Quartal eines der besten für den Chiphersteller. Nur im vierten Quartal 2005 konnte man mit 10,2 Milliarden US-Dollar noch mehr umsetzen. Allerdings waren die Gewinnspannen in den letzten Jahren deutlich größer - so konnte beispielsweise im zweiten Quartal 2000 ein Umsatz von 8,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet werden, der Nettogewinn lag aber bei 3,5 Milliarden US-Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden