YouTube mit neuer Datenbank gegen "Filmpiraten"

Internet & Webdienste Das populäre Videoportal YouTube ist der Musik- und Filmindustrie seit langem ein Dorn im Auge. Die Unternehmen versuchten bisher oft vergeblich, YouTube mit Rechtsmitteln zur Verhinderung von Urheberrechtsverstößen zu bewegen. Auf Druck der Inhalteindustrie begann vor einigen Monaten die Entwicklung neuer Werkzeuge für die Rechteinhaber, mit denen diese selbst für die Löschung urheberrechtlich geschützten Materials sorgen können. Nun hat YouTube bekannt gegeben, dass man die neuen Maßnahmen nun öffentlich testet.

Dabei handelt es sich um eine Datenbank, mit der die hochgeladenen Videos auf urheberrechtlich geschützte Inhalte geprüft werden. YouTube bietet dabei die Möglichkeit, ganze Filme in die Datenbank zu übertragen, so dass jeder beliebige Ausschnitt, der von einem Nutzer hochgeladen wird, abgeglichen werden kann.

Nach Angaben von YouTube geht man damit sogar über die gesetzlichen Regelungen hinaus. Das System wurde zuvor in Kooperation mit einer Reihe von Hollywood-Studios getestet, darunter Disney und Warner. Unter Umständen soll die neue Technologie auch an andere Betreiber von Videoportalen weitergegeben werden, so dass die Rechteinhaber nur noch eine zentrale Stelle anlaufen müssen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 39% auf Sony Bluetooth-Kopfhörer
Bis zu 39% auf Sony Bluetooth-Kopfhörer
Original Amazon-Preis
104,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 25% oder 25,97

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden