Bericht: Preise für LCD-Monitore ziehen wieder an

Hardware Wie das Marktforschungsunternehmen iSuppli mitgeteilt hat, könnten die Preise für LCD-Fernseher, LCD-Bildschirme und Notebook-Displays demnächst deutlich steigen. Schuld daran sind steigende Panel-Preise, so das Unternehmen. Wie Sweta Dash, einer der Mitarbeiter bei iSuppli erklärt, steigen die Preise für Panels bereits seit April. Bislang haben die Hersteller die Preissteigerungen jedoch nicht an die Konsumenten weitergegeben. Dies könnte sich jedoch bereits in Kürze ändern, da die Unternehmen sonst zu große Verluste einfahren würden.


Als Beispiel nannte Dash den Preis für ein 15 Zoll großes Notebook-Display. Während der Preis für das Display im April bei etwa 90 US-Dollar lag, ist er bis Ende September auf 108 Dollar gestiegen. Für die kommenden Monate rechnet iSuppli mit weiteren Preissteigerungen.

"Wir erreichen jetzt einen Punkt, an dem die steigenden Panel-Preise an der Gewinnspanne der Monitor-Hersteller nagen", so Dash. "Ein paar Hersteller haben bereits damit begonnen, ihre Preise um 10 bis 20 US-Dollar anzuheben - und weitere werden folgen."

WinFuture Preisvergleich: Flachbildschirme
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden