AMD will Namensschema für CPUs erneut verändern

Hardware AMD bereitet sich derzeit auf die Einführung seiner neuen Phenom-Prozessoren für Desktop-PCs vor, die unter anderem auch als echte Quad-Core-CPUs auf den Markt kommen werden. Nun wurde bekannt, dass das Unternehmen offenbar plant, das Namensschema seines CPU-LineUps zu überarbeiten. Ziel ist es angeblich, den Forderungen der Kunden nach einem einfacheren System Rechnung zu tragen. Künftig sollen die Namen der Desktop-CPUs nach Angaben von VR-Zone nur noch aus dem Markennamen (Phenom, Athlon, Sempron) und einer Modellnummer bestehen. Außerdem werden die neuen Dual-Core-Chips, welche bisher als "Phenom X2 GS-6xxx" Serie bekannt waren, künftig als Athlon 6xxx-Reihe vertrieben.


Bei den neuen High-End-Modellen hat sich nichts geändert, so dass sie wie erwartet unter der Bezeichnung "Phenom FX" in den Handel kommen werden. Die normalen Quad-Core Phenoms werden hingegen zur Phenom 9xxx-Serie, statt wie bisher geplant als Phenom X4 GP-7xxx auf den Markt zu kommen. Die erst kürzlich angekündigten Triple-Core-Varianten werden zur Phenom 7xxx-Serie.

Auch bei den günstigeren einkernigen Athlon-Prozessoren sind Änderungen geplant. Aus der Athlon LS2xxx-Serie wird den Angaben zufolge die Athlon LE-1xxx-Reihe. Offenbar will AMD die Modellnummern der CPUs weiter vierstellig belassen und nur in einigen Fällen der neuen Nummerierung anpassen.

WinFuture Preisvergleich: AMD Prozessoren
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech Z200 2.0 PC-Lautsprecher mitternachts
Logitech Z200 2.0 PC-Lautsprecher mitternachts
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
25,58
Blitzangebot-Preis
23,49
Ersparnis zu Amazon 16% oder 4,50

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden