Türkische Hacker greifen schwedische Webseiten an

Internet & Webdienste Wie schwedische Medien berichten, haben türkische Hacker in der vergangenen Woche mehr als 5.000 schwedische Internetseiten attackiert. Dabei haben die Hacker auch bestimmte Dateien von den Servern gelöscht und diese durch Schriftzüge ersetzt, heißt es. Hintergrund für die Angriffe ist offenbar eine Karikatur aus einer schwedischen Zeitung, die den Kopf des Propheten Mohammed auf dem Körper eines Hundes zeigte, heißt es. Wie die schwedische Nachrichtenagentur TT berichtet, ermittelt die Polizei bereits gegen die Täter.


Das islamische Gesetz wird im Allgemeinen so interpretiert, dass jegliche Form der Darstellung des Propheten Mohammed verboten ist, selbst wenn diese positiv gemeint ist. Gerade die Darstellung seines Kopfes auf einem Hund sei eine Beleidigung, da Hunde bei konservativen Muslimen als unsauber gelten.

Eine ähnliche Karikatur des Propheten hatte bereits im Jahr 2005 zu Straßenaufständen in der Türkei geführt. Damals hatte eine dänische Zeitung die Karikatur abgedruckt, woraufhin auch andere europäische Zeitungen die Scherzdarstellung übernahmen und abdruckten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Die Kommentarabgabe ist für diesen Inhalt deaktiviert.

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden