Frankreich: Toolbar soll im Kampf gegen Spam helfen

Internet & Webdienste Im Kampf gegen unerwünschte Werbenachrichten, will man in Frankreich künftig auf ein neues System setzen. Dabei sollen die Nutzer ihren Internet-Provider in Zukunft schneller über Spam-Nachrichten in dessen Netzwerk informieren können. Machbar wird dies durch eine Open-Source-Toolbar, welche sich in Microsoft Outlook und Mozilla Thunderbird integrieren lässt. Über diese können die Anwender dann ihren Provider über Spam-Nachrichten informieren. In Auftrag gegeben, wurde die Toolbar von der französischen Regierung.


"Aus Sicht der französischen Regierung, sind Spam-Nachrichten wie jede andere kriminelle Handlung", so John Graham-Cumming, einer der Entwickler der so genannten "Signal Spam"-Toolbar. Sobald eine unerwünschte Nachricht eingeht, kann der Anwender diese über die Toolbar an eine zentrale Datenbank weiterschicken.

Dort wird die Nachricht dann an den Provider weitergeleitet, aus dessen Netzwerk die E-Mail versendet wurde. Der Provider hat dann die Möglichkeit den Account des Spam-Versenders zu löschen, erklärte Graham-Cumming die Funktionsweise. Wurde eine Spam-Nachricht jedoch außerhalb von Frankreich verschickt, unternimmt "Signal Spam" nichts.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden