Bericht: Google macht Windows Mobile Konkurrenz

Wirtschaft & Firmen Wie die New York Times in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, handelt es sich bei dem sagenumwobenen GPhone lediglich um ein Nebenprojekt des Suchmaschinenbetreibers Google. Stattdessen treibt man die Entwicklung eines mobilen Betriebssystems voran. Das Ziel von Google ist es, dass Werbegeschäft auch auf den Mobilfunkmarkt auszubreiten. Neben einem Betriebssystem für Handys, das auf Linux basieren soll, werden dafür auch Web-basierte Anwendungen benötigt, die derzeit entwickelt werden. "Der wichtigste Punkt in Googles Strategie ist die Entwicklung eines Open Source-Konkurrenten zu Windows Mobile", erklärte ein Manager aus "Industriekreisen".

Die Arbeiten daran sollen bereits zwei Jahre andauern - noch in diesem Jahr will man das Projekt der Öffentlichkeit vorstellen. Bereits 2008 sei dann mit den ersten Produkten auf Basis dieser Plattform zu rechnen. So will man Handy-Herseller für die Google-Software begeistern - die zahlreichen mobilen Dienste werden dann vermutlich über Werbung finanziert.

Das oft erwähnte Google-Handy oder auch Gphone könnte dann als eine Art Referenz dienen, die man anderen Herstellern präsentieren will, um sie für für das mobile Betriebssystem aus dem Hause Google zu gewinnen. Sollte der Suchmaschinenbetreiber Erfolg haben, könnte die Dominanz der Netzbetreiber im Content-Bereich gebrochen werden. Bislang sind auf den meisten Handys nur die Dienste des jeweiligen Mobilfunkanbieters verfügbar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Tacklife S2
Tacklife S2
Original Amazon-Preis
28,79
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,47
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,32
Nur bei Amazon erhältlich

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Pixel im Preis-Check

Tipp einsenden