Eletronic Arts kauft Super Computer International

Wirtschaft & Firmen Der weltweit größte Spiele-Publisher Electronic Arts hat vor kurzem bekannt gegeben, den in US-Bundesstaat Georgia ansässigen Softwarekonzern Super Computer International (SCI) zu übernehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Wie ein Sprecher von Electronic Arts erklärte, soll nicht nur die gesamte Technik von SCI übernommen werden, sondern auch das komplette Entwickler-Team. Das Team rund um den Geschäftsführer von SCI, Jesper Jensen, soll in die Online Technology Group von EA eingegliedert werden, heißt es.


Gerade die von SCI entwickelte PlayLinc-Software dürfte für Electronic Arts sehr interessant sein. Dabei handelt es sich um eine Plattform, welche Online-Gaming mit zahlreichen Funktionen wie Kurznachrichten versenden, VoIP, Team-Verwaltung und der Möglichkeit, zu sehen was Freunde gerade spielen, verbindet.

Bei Electronic Arts heißt es, dass die Entwicklungserfahrung von SCI sehr gut zu den Anforderungen des Spiele-Publishers im Bereich Online-Technik passe. Der Aktienkurs von Electronic Arts stieg nach der Bekanntgabe der Übernahme um 76 Cent auf 59.17 US-Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden