Springer-Verlag will Saturn & Co. das Fürchten lehren

Wirtschaft & Firmen Der Axel-Springer-Verlag und Arcandor (ehemals KarstadtQuelle), haben einen gemeinsamen Online-Shop für Elektronik-Artikel gestartet. Damit möchten sie den zur Metro-Gruppe gehörenden Unternehmen Media Markt und Saturn Kunden abnehmen. Die beiden Unternehmen haben ehrgeizige Ziele für den neuen Online-Shop namens "Myby". Bis Mitte 2008 wollen sie mehr als 30.000 Produkte im Angebot haben, heißt es. Das Angebot soll laut Arcandor die Bereiche Computer, Fernseher, Hi-Fi, Foto, Handy, Navigationsgeräte, Unterhaltung und Haushaltsgeräte abdecken.


Wie Daniel Boldin, Geschäftsführer von Myby erklärte, wolle man gerade durch Beratung und Kundenservice beim Käufer punkten. Darüber hinaus will man "günstigere Preise als der stationäre Fachmarkt" bieten, so Boldin weiter. An dem bereits im Februar gegründeten JointVenture ist Arcandor mit 75 Prozent und der Springer-Verlag mit 25 Prozent beteiligt.

Wie die Financial Times Deutschland berichtet, stammt die Idee für den neuen Online-Fachmarkt von Walter Gunz, einem der Gründer der Media-Saturn-Gruppe. Mittlerweile ist Gunz jedoch nicht mehr für die Metro-Gruppe tätig, sondern ist Geschäftsführer der E-Commerce-Sparte des Axel-Springer-Verlags.

Weitere Informationen: Myby.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Metros Aktienkurs in Euro

Metros Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden